Shutters | Amerikanischer Traum im Haus

Shutters, neuer Wohnraumtrend
Shutters, neuer Wohnraumtrend Image source: pixabay Licence CC0 Public Domain

Wohnraumgestaltung hat einen nahezu existenziellen Wert. Nichts ist schöner, als nach einem langen Arbeitstag die Tür zu öffnen und in ein Heim zu kommen, in dem Sie sich wohlfühlen. Solche einfachen Gedanken werden oft einfach weggewischt, weil das Wohlgefühl im Heim als selbstverständlich angenommen wird. In Zeiten, in denen Wohnraum groß und offen gewünscht wird, stehen neue Möglichkeiten zur Wohnraumgestaltung offen. Ein Klassiker, der jetzt wieder entdeckt wird, sind amerikanische Shutters. Die sogenannten Innenfensterläden haben großen Charme und bieten weit mehr als der erste Blick verrät.

Anzeige

Klassiker in neuer Aufmachung

Das, was in südlichen Ländern bereits seit Generationen effektvoll eingesetzt wird, kommt jetzt auch in unsere Räume. Denn Shutters dienen nicht nur als Sichtschutz und Schutz vor Sonneneinstrahlung, sondern kommen heute auch als moderner Raumteiler zum Einsatz. Dabei haben die Lamellen große Bedeutung. Sie erlauben den Leichteinfall und sorgen dafür, dass die mobil gezogene Wand dem Raum eine gewisse Leichtigkeit verleiht. Je größer eine solche Falttür aus Holz ist, umso heller oder natürlicher sollte der Farbton gewählt werden. Die Wirkung ist beeindruckend und atemberaubend zugleich. Auch die Atmosphäre im Raum verändert sich, denn mit dieser Art Innenfensterläden wird es stilvoll – entweder im mediterranen Stil, im Landhaus-Stil oder Kolonialstil.

Schwierige Fenster? Kein Problem mit Shutters!

Besonders vorteilhaft: American Shutters für Fenster können auch bei ungewöhnlichen Fensterfronten eingesetzt werden. Da Shutters ohnehin maßgeschneidert sind, können Sie vor allem problematische Fenstergrößen im Haus wunderbar gestalten. Im Englischen auch als Blinds bekannt, wirkt das Fenster stilvoll bestückt und sie schützen vor Blicken. Sollte sich ihr Haus in den Sommermonaten stark aufheizen, werden Sie mit Shutters in den nächsten Jahren endlich in kühlen Räumen sitzen können. Während die Fensterinnenläden am Tage geschlossen sind, bleibt die Hitze draußen, die verstellbaren Lamellen lassen jedoch noch Tageslicht herein.

Selbst geteilte Shutters sind möglich. So kann ein sogenanntes Oberlicht von einem großen Innenfensterladen getrennt werden. Sehr praktisch in den Abendstunden, wenn niemand von Außen ins Haus blicken soll. Offen bleibt nur der obere Fensterladen, der untere Teil ist verschlossen und schützt vor neugierigen Blicken.

Was kosten Shutters?

Anzeige

Shutters maßgeschneidert können sie natürlich nicht im Wert einer handelsüblichen Gardine erwarten. Wie immer, spielen auch hier Material, Größe und Einzelwünsche die zentrale Rolle. Berechnet werden Shutters auf Basis des Quadratmeters. Mit rund 340 Euro / m² sollten Sie rechnen, und gleichzeitig auch ein individuelles Wohnelement in Ihrem Haus. Denn mit mehr als 50 Farben, rund 35 Beiztönen und weiteren 20 Lackfarben können Sie Ihre Shutters wirklich exklusiv anfertigen lassen. Rollos oder Jalousien werden in dieser Zeit mehrmals ausgetauscht. Sei es, weil einzelne Lamellen verbogen oder das Rollo im Laufe der Jahre verstaubt ist. Ein Austausch wird früher oder später fällig. Nicht zuletzt sind Shutters sehr langlebig. Die Investition zahlt sich also aus, denn einmal angeschafft, öffnen und schließen Sie die Falttüren aus Holz auch nach 20 Jahren noch.

American Shutters | Raumteiler oder begehbarer Kleiderschrank?

Hier zeigt sich, wie vorteilhaft individuell angefertigte Shutters sind. Sie haben einen bisher noch nicht genutzten Raum im Haus? Dann verwandeln sie ihn in Ihren eigenen Kleiderschrank! Dank der Shutters haben Sie eine perfekte Front, die dem gesamten Wohnraumkonzept angepasst werden kann. Dies gilt insbesondere für den Stil und damit zusammenhängend auch die Farbe der Oberflächen. In Weiß oder Creme wird schnell ein mediterraner Wohnstil erreicht, hier sind Leichtigkeit und gute Laune die Boten der Behaglichkeit. In natürlichen Holztönen wie Eiche oder Walnuss haben Sie einen sehr warmen, wohnlichen Stil, der sich sehr gut mit anderen Wohnelementen kombinieren lässt. Sofern der Fußboden also bereits aus Parkett in Kirsche oder Ahorn besteht, wird mit Shutters im gleichen Farbton ein einheitliches Endergebnis erzielt.

Faszinierend, Raumteiler schaffen neue Ebenen

Am beeindruckendsten sind Shutters, wenn sie als Raumteiler eingesetzt werden. Bei der Planung des Eigenheims werden große Räume konzipiert. Denn jede Wand nimmt der Wohnraumgestaltung auch ihren Freiraum. Je weniger Wände, umso mehr Wohlgefühl. Der Raumteiler aus Shutters wird hier zum absoluten Highlight. Küche, Wohnzimmer und Essbereich erhalten ihren angedachten Platz, werden jedoch durch eine charmante Raumteilung voneinander abgegrenzt. Zu großen Feierlichkeiten werden die Türen geöffnet und es entsteht ein immens großer Raum. Auch das Tageslicht kann dadurch intelligent genutzt werden. Einfallendes Licht wird im Sommer abgebremst, um das Aufheizen des Raumes zu verhindern. Andererseits holen Sie sich in der dunklen Jahreszeit in den letzten Nachmittagsstunden gezielt Licht ins Haus. Shutters sind universell einsetzbar. Das stilvolle Design entspricht ganz und gar den aktuellen Wohntrends. Shutters ergänzen vor allem dann das Wohnambiente, wenn Sie sich bereits für hochwertiges Parkett entschieden haben. Besprechen Sie die neuen Möglichkeiten der Wohnraumgestaltung mit Ihrem Architekten!